die Paleoreise

wir jagen und sammeln – Reisende soll man nicht aufhalten

Kleiner Anfang – Großer Kick

Einer der vielen Informationen und Absätze die wir bekommen und sorgfältig gelesen haben, war unter anderem die Waage weg zu werfen. Erst nach der 30-Tage-Challenge sollte man wieder gehen, denn in den 30 tagen geht es um die Umstellung des Körpers, vom Kohlenhydratverbrenner zum Fettverbrenner.
Ein kleines Schlucken konnte ich mir dabei nicht verkneifen, da ich in den letzten 9 Monaten so ziemlich jeden oder jeden 2./3. Tag auf die Waage ging, je nachdem wie dringend es mir war. Aber gut, ich folgte der Regel und ließ Matthias die Waage verstecken, damit ich nicht heimlich doch drauf schaute.

Das war vor 7 Tagen. Nochmal 3 Tage vorher war ich das letzte Mal auf der Waage.
Heute morgen hielt ich es dann aber nicht mehr aus. 10 Tage ohne Kontrolle. Und ich war mir sicher ich hatte zugenommen. Ich habe gefühlt viel gegessen, bin nicht zum Sport gekommen und die letzten Tage war es sooo heiss…

Matze zu überreden dauerte nicht lang, denn es ging mir nicht nur um die Tatsache ob ich zu oder abgenommen habe, sondern auch um die Erfahrungen die wir machen und hier auch teilen wollen.
Denn bislang habe ich bis auf die Müdigkeit und die Kopfschmerzen keinerlei Begleiterscheinungen der Umstellung verspürt, fragt mal Matze wie es ihm ging.

Jedenfalls gesagt getan. Ich bat Matze auf das Display zu schauen und wollte nur wissen ob es mehr ist oder nicht. Daraufhin meinte er ich solle mir das lieber mal selber ansehen und ich staunte nicht schlecht. Minus 1,9 Kilo.
Das war ein tolles Gefühl. Es scheint zu funktionieren.

Aber bloß nicht übermütig werden. Ich werde jetzt nicht jeden Tag auf die Waage gehen, bin aber beruhigt und gestärkt, weiter zu machen, da ich nicht zugenommen habe. Irgendwas mache ich also richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.